KfW-Konjunkturkompass Deutschland August 2016

KfW-Konjunkturkompass

Deutsche Wirtschaft in guter Verfassung: Solides Wachstum – trotz Brexit-Votum

 

KfW-Research hebt die Wachstumsprognose für 2016 auf 1,8 % an, obwohl insbesondere die Exporte in der zweiten Jahreshälfte unter den Auswirkungen des Brexit-Votums leiden werden.

Die Wachstumsabschwächung im 2. Quartal ist jedoch schwächer ausgefallen als erwartet. Nach dem starken Jahresstart wuchs das Bruttoinlandsprodukt auch von April bis Juni schneller als im langfristigen Durchschnitt (+0,4 % gegenüber Vorquartal).

Im nächsten Jahr können sich die Arbeitnehmer über etwa drei arbeitsfreie Tage mehr freuen. Das ist aber auch der ausschlaggebende Grund, warum KfW Research 2017 einen Wachstumsrückgang auf nur noch 1,3 % erwartet. Die gute Nachricht ist, dass die zu Grunde liegende konjunkturelle Dynamik gestützt auf eine intakte Binnenkonjunktur nach dem Abklingen der unmittelbaren Brexit-Folgen wieder zunehmen wird.

 

Lesen Sie weiter auf der Homepage der KfW